10.10.16

Anti-Herbstblues-Rezept:
scharfe Ingwer-Karotten-Suppe

Herbstzeit, Suppenzeit!
Darum habe ich heute eine Anti-Herbstblues-Suppe im Angebot.

Ich bin erkältet, die Nase juckt, der Kopf pocht. Nachricht an meine Gesundheitszenrale: Krankwerden liegt nicht drin. Ich versorg dich jetzt mit den nötigen Ressourcen für eine rasche Genesung. Deal?



scharfe Ingwer-Karotten-Suppe mit Speck und Thymian
für 2 grosse Portionen

4 Tranchen Bratspeck
½ Zwiebel
1 dicke Karotte
1 mehlig kochende Kartoffel
1 daumengrosses Stück frischen Ingwer
2 dl sauren Most (Apfelsaft)
5 dl Hühnerbouillon
1 dl Rahm
Pfeffer
frischer Thymian
1 Messerspitze Peperoncini
Madras Curry (MIGROS SÉLECTION)

Zwiebel hacken, Ingwer fein schneiden oder raffeln. Karotte und Kartoffel schälen und in Scheiben schneiden.
Speck in Stücke schneiden und knusprig braten. Die Zwiebelstückchen und den Ingwer dazugeben und glasig dünsten.
Karotten und Kartoffeln zugeben und andünsten, mit dem sauren Most ablöschen. Hühnerbouillon zugeben und köcheln lassen, bis die Karotten und Kartoffeln weich sind. Speck rausfischen.
Rahm beigeben und mit dem Stabmixer pürieren.
Mit Madras Curry, Pfeffer, Peperoncini und frischem Thymian kräftig würzen.
Beim Anrichten Speckstückchen dazugeben.

Die Suppe heizt schön ein, weckt die Lebensgeister und geht für mich in die Kategorie Soulfood. Tut einfach richtig gut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten