30.05.11

Kochen auf 2 Platten

Der Umbau geht voran. Woche 2 ist gut gestartet. Das baustaubfreie Wochenende erlaubte mir den ersten ›Kochen auf 2 Platten‹ Kochversuch. Ja, es klappt. Picknick oder Abenteuer-Spielplatz pur. Als erstes kochte ich in meiner sehr improvisierten ›Küche‹ Bratkartoffeln mit Speck.

Alles in allem dauerte die Kochzeit gut 1½ Stunden. Einiges länger, als auf meinem geliebten Gasherd. Ich vermisse ihn bereits schrecklich.


Tags darauf gab es Spargelrisotto, gegessen habe ich direkt aus der Pfanne, so musste ich nicht so viel Geschirr in den Keller tragen. Bei den Bratkartoffeln wurde es nämlich ganz schön schwer, mit dem Dampfkochtopf und der Gusseisen-Bratpfanne.

Ideen für weitere kulinarische Höhenflüge mit möglichst wenig Geschirr, ohne Wasser abschütten im Keller und sensationell lecker? Dann schreibt mir. Ich freu mich.

Kommentare:

  1. Jegliche Arten von Curry, Chili, Eintöpfe. Das sind Gerichte, die wir auf zwei Herdplatten immer auf dem Segelboot kochen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wie wäre es mit Couscous mit jeglichen Arten von Gemüse dazu? Das heiße Wasser für das Couscous kannst Du im elektrischen Wasserkocher erhitzen, dann quillt das Couscous in einer Schüssel vor sich hin, während du in einem Topf/einer Pfanne Gemüse dazu anbraten kannst.

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  3. tortilla...burrito...kaltes gemüse in jeglicher salatform...sich iiladä luu...

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. schau mal hier:
    http://meineliebedasessen.blogspot.com/2011/04/bulgut-mediterrn.html

    http://meineliebedasessen.blogspot.com/2011/03/karotten-paprika-suppchen.html

    http://meineliebedasessen.blogspot.com/2010/12/falafel-mit-schwarzkummel-joghurtdip.html

    http://meineliebedasessen.blogspot.com/2010/09/porridge-love-or-hate.html

    http://meineliebedasessen.blogspot.com/2010/09/weisser-bohnensalat.html

    http://meineliebedasessen.blogspot.com/2010/06/fias-karottensalat.html

    viel Spass,
    lieben Gruß
    Vroni

    AntwortenLöschen
  6. ca. 300 g Salami in dickere Streifen schneiden (halb mild halb scharf; aber mit Cayenne hinterher geht das leichter nach individuellem Geschmack),
    1 faustgross Zwiebel auch eher 'rustikal' schnippseln.
    Salami in Pfanne guuut ausbraten, Zwiebel dann gegen geschaetztes Ende dazugeben bevor dann weiters noch dazukommt:
    1 x 800 g Dosentomaten (gut zerdrueckt = 'italienisch mit Hand; aufpassen spritzt sonst ueberall hin), 2- 3 Essl. geschnitte schwarze Oliven und 1 - 2 Essl. Kapern. zusammensimmern lassen.
    Etwas Oregano und/oder Basilikum (trocken) dazu; Voila
    Mehrere Loeffel - nach Geschmack/Bedarf ueber Nudeln geben unterruehren und Parmensan (o.ae.) nach Geschmack.

    Rezept reicht 'mitunter' fuer 6 Personen (nicht schwerstarbeitende Leute) - Sauce laesst sich aber bestens eingefrieren:

    Schneid' Dir alles vorher und dann sind Kochzeit von Nudeln (1. Platte) und Sauce (2. Platte) ziehmlich gleichzeitig fertig.


    Ausserdem ist der Schnellkochtopf fuer Deine derzeitige Situation gut; vor allem fuer Fleisch oder Huhn (Huhn mit Curry in der 'Suppe' zum Faerben - zumindest ist's mir sonst zu blass, wenn ich's nicht noch uebergrillen kann):
    Du gibst 'das Zeug' nach dem Abendessen hinein, kochst einmal nach Topfverschluss noch fast bis zur Spitze auf, Schaltest Herdplatte ab, verpackst Topf rundum grob mit Zeitung oder Handtuechern uuuuund tust fuer ca. 2 - 3 Stunden Deine restliche ganz andere Arbeit.
    Topfinhalt noch einmal kurz bei geschlossenen Deckel heiss machen, nach dem abendlichem Zahneputzen und dem 'akzeptabel' wieder abgekuehlen des Topfes alles in den Kuehlschrank FUER: kalt den naechsten Tag ueber/zu Reis, Nudeln, Gemuese, Couscous usw.
    Die 'Suppen' hiervon sind logischerweise separat gut zu verwenden; vergiss nicht Aspik machen u.a.

    Viel Glueck,
    'Echidna'

    PS: naechste Anschaffung: EIN groesserer Tragekorb, waschbar, fuer Deine hin und her Schleppereien!!!
    Material egal, so lange Du immer wieder Papiereinlagen hernimmst.Zeitung fuer's verdreckte GEschirr; OHNE Zeitung wenn sauber wohl wieder nach oben).

    Kopf hoch; Ihr schafft das.

    AntwortenLöschen
  7. ... groessere Mengen roh eingefrohrene Cevapcici/Hackfleisch-Leibchens (ohne Eibindung) sind auch gut:
    Gebrauchte Menge am Vorabend oder am Morgen in den Kuehlschrank dann:
    a) als 'Original'
    b) wieder 'zerbroeselt' und mit Dosentomaten zusammennkochen ueber Nudeln
    c) 'laenger/schlanker' machen und mit Speck eingewickelt abbraten (+ Kartoffelpueree oder Gemuese)
    d) kleine Baellchen daraus machen fuer Suppen/Eintopf Einlagen.
    e) Kleine abgehackte/zerzupfte Teile gemeinsam mit gewuerfeltem durchwachsenem Speck abbraten; 1 - 2 Essl. kleingeschn. Pilze (Kuehltruhe) dazu; 1 - 2 Essl. grobkoernigen, nicht zuuu suessen Senf, salzen, pfeffern (etwas Pulver von Huehner- oder Fleischbruehe KANN noch dazu).

    Gekochte, nur grob abgetropfte Nudeln zur Pfannenmischung geben, durchruehren; Parmesan - Ende

    Kopf hoch und
    LG
    'Echidna'

    AntwortenLöschen