10.05.11

Es wird eigene Tomaten geben...

Cherry-Tomaten-Schnitze
Diese Idee hatte ich ganz spontan, als ich meine Lieblings-Tomaten rüstete. Von einer einzigen kleinen Tomate habe ich die Samen aus dem Fruchtfleisch geschnitten und die kleinen Samen sorgsam auseinandersortiert und auf einem Küchenpapier leicht angetrocknet. Ohne das schleimige Fruchtfleisch habe ich dann die kleinen Samen auf einer feinen Schicht Erde ausgelegt
Tomatensamen ausgesät
und anschliessend leicht mit Erde bedeckt. An einem sonnigen, warmen Plätzchen (in meinem Schlafzimmer) habe ich sie keimen lassen. Die Erde immer schön feucht haltend, entdeckte ich gestern Abend, dass die ersten Samen keimen.
Tomatensamen keimt
Huiii, hoffentlich keimen nicht alle. Sonst muss ich demnächst einige Tomatenstauden verschenken…

Kommentare:

  1. da bin ich aber gespannt! eine freundin macht das auch jedes jahr. bei ihr wachsen aus normalen tomatenkernen immer pflanzen, die kirschtomaten tragen.
    ursula

    AntwortenLöschen
  2. Viel Erfolg! Ich habe es auch schon versucht, leider haben die Pflanzen keine Früchte getragen.

    AntwortenLöschen