23.12.10

Nun ist es also soweit.

Ich musste mir eingestehen, dass das Einfädeln an der Nähmaschine nicht mehr so einfach zu handhaben ist. Hmm, dieses Eingeständniss machte ich mir schon vor einiger Zeit. Als ich dann vor wenigen Tagen aus Jux die Lesebrille meiner Tante aufsetzte, wurde mir schlagartig bewusst, dass es Zeit für eine Lesebrille ist. Gesagt getan, denn die gibts ja jetzt sogar im Supermarkt. Mit einer Spielwaren-Verpackung testete ich die Korrektur-Stärke (ich las das Kleingedruckte) und packte sie neben die Kartoffeln und den Salat in den Einkaufskorb.
Voilà, Frau L. aus Z. besitzt jetzt also wirklich eine Lesebrille.
Lesebrille auf Buch
Und weil das Nähen an der Nähmaschine oft auch mit schlechten Lichtverhältnissen gekoppelt ist, gabs obendrauf auch gleich noch eine neue Lampe.
Leselampe und Lesebrille
Und endlich konnte ich die wunderschöne Glühbirne, die ich vor Jahren bei BHV in Paris gekauft habe, einsetzen.
Glühbirne
Die alte Industrie-Lampe habe ich mir in Winterthur gekauft. Sie ist von Einzel Art, einem zauberhaften Geschäft mit wunderbaren Deko-Artikeln.
Einzel Art wohnen schenken geniessen
Einzel Art Winterthur

Kommentare:

  1. Oh, das wird uns wohl allen einmal "blühen", so eine Brille. Doch ich persönlich finde Brillen ganz toll; d.h. für mich wäre es ein Schmuckstück wie Ohrringe oder Ketten. Wünsche Dir eine lichterfüllte Weihnachtszeit und auf ein weiteres kreatives Schaffen im 2011! Griessli Cornelia
    PS: Der 1. Armreif wurde bereits geschenkt UND kam irrsinnig gut an!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ja das mit der Brille ist so eine Sache gell.
    Ich habe meine vor zig Jahren genau zu meinem Geburtstag bekommen und da es damals noch keinen Fiehlmann in der Schweiz gab, war das dann mein Geschenk zum Geburtstag:-((( Ich war sehr traurig über diesen Zustand. Habe darum die Brille auch gar nicht gerne getragen.
    Heute hab ich Kontaktlinsen und eine Brille die ich sehr gerne trage.
    Besser Brille tragen als wie eine Gewitterkiste in die Welt schauen weil Frau es nicht scharf sieht.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. die Lampe gefällt mir sehr gut! Ich trage seit meiner Lehrzeit eine Brille und heute fehlt mir etwas wenn ich keine auf der Nase sitzen habe. Kontaktlinsen sind nicht mein Fall. Toll an denn Lesebrillen finde ich, das sie für wenig Geld zu haben sind und man sie so in jensten Farben und Formen anschaffen kann. Was das Budget arg überstrapazieren würde bei einer grösseren Korrektur der Gläser :)

    schöne Festtage
    Grüssli
    Irene

    AntwortenLöschen
  4. der laden sieht ja wirklich bezaubernd aus :)

    AntwortenLöschen