07.10.11

Auf Wiedersehen, geliebtes Kopenhagen

Erwachen in Kopenhagen bei knallig blauem Himmel und eisigem Wind. Nach dem Frühstück eine kleine Runde um den Block. Es wimmselt. Alles fährt Velo.

Nun heisst es Abschied nehmen. Hoffentlich hält das Wahnsinnswetter noch ein paar Stunden an. Eine Bahnfahrt bei blauem Himmel wäre sensationell.

Kommentare:

  1. Kopenhagen ist toll. Vielen Dank für deinen Reisebericht.

    AntwortenLöschen
  2. Das hat mir auch so Eindruck gemacht, diese vielen Fahrräder! Und die Frauen sind vielfach sehr chic angezogen auf den Velos. Ja und das Panduro ist ein Paradies für Kreative... Leider bin ich nun zu spät, um dir das Kalaset, Vendersgade 16 (Restaurant) zu empfehlen. Auch mit dem Fahrrad durch den grossen Friedhof Kirkegard zu kurven, den die Kopenhagener als Park benutzen - bei schönem Wetter ein Hit!
    Da ich selber ein paar Tage im Berner Oberland in den Ferien bin, habe ich gar nicht so die Blogs verfolgt.
    Lass deine Städtereisetage noch sehr lange nachwirken!
    Herzliche Grüsse
    Eveline

    AntwortenLöschen
  3. DANKE!!! Dein Reisebericht kam mir bei dem miesen Wetter gerade zur rechten Zeit! Hätte gerade Lust auf Richtung Norden aufzubrechen...

    Überhaupt wollte ich schon lange loswerden, dass es immer wieder Spaß macht, durch deinen Blog zu stöbern und schöne Dinge zu entdecken! Ein Kurzurlaub für den Kopf und die Seele!

    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen