18.04.09

mein Farn lebt !

Farn und Herr Gartenzwerg
Ich bin so froh, mein Farn lebt. Als ich vor über 15 Jahren aus meinem Elternhaus auszog, durfte ich im Garten ausgraben, was mir Freude macht. Ich bekam Farn, der ursprünglich im Garten meines Opas wuchs, Maierisli (Maiglöckchen), Akelei und diverse andere Blumen. Diese pflanzte ich in meinem eigenen, neuen zu Hause, in Blumenkisten auf meinem Balkon. Der Farn bereitete mir immer besonders grosse Freude. Im Frühjahr zu zuschauen wie sich die Blätter entrollten fand ich immer faszinierend.

Im letzen Jahr bemerkte ich mit Schrecken, dass sich der Dickmaulrüssler in meinen Blumenkisten eingenistet hatte. So rodete er, neben anderem, auch einen Grossteil der Farnableger vom Hauptstock aus dem Garten meiner Eltern. Zur biologischen Bekämpfung der Larven bestellte ich Nematoden (Heterorhabditis megidis) bei Andermatt BIOGARTEN AG. Ich bin mir nicht sicher, ob die Kur erfolgreich war. Als ich letzte Woche den Farn ausgrub, weil ich überzeugt war, dass er abgestorben ist, fand ich im Wurzelbereich 4 Larven. Ich war enttäuscht und habe sofort eine neue Bestellung für Nematoden aufgegeben. Den Farn pflanzte ich jedoch in einen herumstehenden Blumentopf, wässerte ihn kräftig und vergass ihn. Und siehe da, gestern dann, die grosse Freude. Er lebt. Er wächst. Ich bedeckte die Erde mit Moos und stellte den Herrn Gartenzwerg zur Aufsicht oben drauf. Er wird nun hoffentlich gut aufpassen, dass mein Farn zu neuem Leben aufblüht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten