31.01.10

nachgekocht — in orange

Gestern Mittag stand alles unter dem Motto ›nachgekocht‹. Und lustigerweise war alles was ich zum Mittagessen aufgetischt habe orange.

Zuerst die Kürbissuppe mit Kurkuma meines Schwagers. Dieses Rezept wurde bei Esthers Gourmet-Spion von waskochen.ch veröffentlicht. Mein Schwager hat dieses Rezept im Zusammenhang mit dem Wettbewerb ›Kochen wenns klingelt‹ mit dem Foto von Mena, meiner Nichte eingereicht.



Anschliessend tischte ich den Süsskartoffeln und Rüben Gratin von Molly&Jamie auf, den ich im Blog von From Me To You gefunden habe. Unbedingt vorbei schauen, die Bilder sind extrem schön, ich kann mich nicht daran satt sehen! Bei den Rüben musste ich etwas improvisieren, denn ich wüsste jetzt nicht, wo ich Rüben bekommen kann, so hab ich anstelle einen Rettich und Topinambur gekauft.


Und zum Nachtisch gab es einen Aprikosenkuchen fast wie vom Sprüngli.

Kommentare:

  1. Das gibt natürlich ein richtig tolles Bild, wenn tatsächlich alles in Orange aufgetischt wird. Hat sich da denn niemand gewundert? War aber doch eher ein Zufall als Absicht oder?

    AntwortenLöschen
  2. Das war wirklich mehr Zufall, als Absicht. Die Essenden haben sich sehr darüber gefreut. :-)

    AntwortenLöschen