26.01.10

Weidenkörbe — träumen im Winter

Ich bin faul. Draussen fallen dicke Schneeflocken vom Himmel und ich bin unglaublich müde. Eigentlich warte ich auf einen grösseren Auftrag. Mein Kunde macht jedoch bis jetzt keinen Wank und bevor ich nicht die Mauskripte, das Bildmaterial und den Terminplan in Händen halte, bleibt mir nichts anderes übrig, als abzuwarten. Das macht faul. In solchen Momenten schiebe ich alles vor mir her, weil ich keine Lust habe irgendetwas anzufangen, was ich im nächsten Moment wieder auf die Seite legen muss. So stöbere ich in meinen gesammelten Bildern von Körben. Weidenkörbe faszinieren mich. Und aus diesem Grund habe ich mich beim Kurszentrum Ballenberg für den Kurs Korbflechten mit Weiden angemeldet. Soeben habe ich bemerkt, dass der Kurs bestätigt ist. — Er wird durchgeführt, jupiiieee. — Ich bin mir natürlich absolut bewusst, dass ich nach einer Woche kein solches Stück mit nach Hause bringen werde, aber ich freue mich sehr, endlich die Technik lernen zu dürfen.

Dann kann ich mich ja jetzt um die Unterkunft kümmern. Ahhhhh, das gibt mir jetzt gleich ein wenig Schwung. Habt alle einen guten Tag.



Kommentare:

  1. Brauchst du noch Tipps? Ich hab mal einen Filzkurs im Ballenberg besucht.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo - ich mag diese Weidenkörbe auch so sehr - mein Grossvater verbrachte Wintertage mit Weidenkörbe flechten tief drunten im Keller - leider hab ichs verpasst das schöne Handwerk von ihm zu lernen... Freu mich schon auf deine Exemplare! Herzlichst Ursi

    AntwortenLöschen