19.04.11

Osterei mit Botschaft

Eier ausblasen, da platzt einem ja der Kopf… Ich bin fast verzweifelt, ich ging immer davon aus, dass ich viel Puste habe, Ballone aufblasen kann ich auch noch, wenn alle schon über Schwindelanfälle klagen. Aber das war mir zu viel. Zum Glück gibt es Internet. Schnell gegoogelt und schon eine Lösung gefunden.
Einwegspritze zum Ei ausblasen
Eier beidseitig anpicksen (das hab ich auch beim ersten Versuch schon so gemacht) und dann mit einem Grillspiess das Eidotter zerstören (das ist DIE Lösung). Danach eine Einwegspritze mit Luft aufziehen und das Ei damit ausblasen. Resultat: Ei kaputt. Zweiter Versuch: Ei kaputt.
Eierschale kaputt
Hm. Dann halt doch wieder ausblasen. Das hat dann auch geklappt. Denn wenn das Eidotter zerstört ist, dann geht es viel leichter zum ausblasen. Resultat: ausgeblasene Eierschalen.
ausgeblasene Eier
Ha, und nun fragt ihr euch bestimmt weshalb. Na, ja weil bald Ostern vor der Türe steht, weil ich keine gekochten Ostereier verschenken will, weil ich das hier für meine Liebsten machen möchte:
Wie das geht? Schau hier bei Poppytalk.

Und was ist mit den zerbrochenen Eierschalen passiert? Na, ja. Da habe ich angepflanzt. Eine kleine zarte Heidennelke.
Nelke im Ei

Kommentare:

  1. ooooh wie schön: so delikat und liebevoll, die bepflanzte Eierschale!!!

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne Idee! Muss ich auch machen, so süß! Und deine bepflanzte Eierschale - auch sehr schön.

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, Letizia,

    die Idee mit dem Eier bepflanzen hatte ich auch schon - allerdings ohne sie vorher auszublasen.
    Ich habe schlicht alle Eierschalen, die zuletzt beim Backen angefallen sind, mit Erde und Kresse bzw Weizengras bepflanzt als Osterdeko, und nun spriesst schon alles - ich hoffe, die Kresse hält durch bis Ostern, sie wird schon ganz schön lang...

    Also, in diesem Sinne, viel Spass noch beim weiteren Kreativ-Sein.
    Liebe Grüße
    aus MÜNCHEN
    VRONI

    AntwortenLöschen