17.12.09

Es ist Zeit für Eislicht


Ein Blick auf das Thermometer bringt mich auf eine grossartige Idee. Eislicht.
Ich werde dafür einen Eimer mit Wasser füllen und darin eine dicke weisse Kerze so plazieren, dass sie über dem Wasserspiegel rausschaut. Den Eimer stell ich dann auf den Balkon und ich schätze mal, wenn es in den nächsten Tagen wirklich unter Null bleibt, so habe ich morgen Abend mein Eislicht.
ACHTUNG! Die Kerze muss eingeklemmt beschwert oder fest gemacht werden, sonst kommt sie beim Einfrieren in Schieflage, da das Wasser die Kerze trägt. Ich habe dazu eine Holzlatte zugeschnitten die exakt dem Durchmesser des Eimers entspricht. Durch die Latte schlage ich einen grossen Nagel. Auf diesen Nagel spiesse ich die Kerze auf und klemme sie so im Eimer fest.

Kommentare:

  1. Hallo Lelo,
    das ist eine super Idee. Ich hatte das letztens in einer Zeitung gesehen. Ich glaube es war die "Landlust".
    Da hatten sie den Eimer (mit Wasser) in die Gefriertruhe gestellt und dann nach draußen. In das Wasser wurden noch einige Gräser, kleine Äpfelchen, usw. gegeben.
    Das geht bei mir leider nicht - weil - Gefriertruhe voll -.
    Sicher bleibt es in den nächsten Tagen bei Minustemperaturen - das ist dann ja auch kostengünstiger.
    Viel Spaß mit deinem eisigen Licht. Ein schönes Weihnachtsfest
    wünscht
    ♥lichst Gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja wirklich hübsch aus - eine tolle Idee! Und auch in Köln sind die Temperaturen inzwischen dort angekommen, wo der Eimer bald zugefroren sein sollte! Bibber!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Idee...das werde ich heute auch ausprobieren!

    äs grüässli -maya

    AntwortenLöschen