04.07.13

Eine Guacamole 'freestyle'

Ich war einmal berühmt für meine Guacamole — Jahre ist es her, huuuu, das waren noch Zeiten … Ich weiss, dass ich das Rezept damals für eine Arbeitskollegin zu Papier gebracht habe, aber jetzt müsste ich danach suchen. Soll ich suchen?
Guacamole freestyle
Mir kommt dazu das Gespräch mit einem sehr guten Freund von vor ein paar Wochen in den Sinn. Er erzählte mir, dass er seiner Frau sämtliche Rezept-Notiz-Zettel die in der Küche herumschwirrten eingescannt und die Papiersammlung entsorgt habe (hoffentlich hat er sie ordentlich angeschrieben und mit Stichworten versehrt archiviert …), das sei ja nicht auszuhalten. Ich hätte mir bei seinen Worten gerne selber in die Augen geguckt. Ich denke die grosse Panik stand mir ins Gesicht geschrieben. Erstens war ich entsetzt über den Übergriff — das geht gar nicht. Und zweitens wäre ich am Ende, wenn ich während dem Kochen nicht mehr mit dem Bleistift auf Papier rumkritzeln könnte…
Meine Momente des Glücks, ich kann liegenlassen was und wo ich will. Und ja, wenn ich mich dann nicht mehr erinnere, bin ich selber schuld.
Also, soll ich jetzt das Guacamole-Rezpet suchen? Ich weiss ziemlich genau wo. Es hing in meiner alten Küche an der Wand und jetzt ist es, hoffentlich, im schwarzen Dokumententaschen-Mäppchen im zweiten Fach …

Jawohl. Voilà:

Grundrezept Guacamole
180ml (1 kleiner Becher) M-Dessert Sauermilch
1 reife, weiche Avocado
2 Frühlingszwiebeln inkl. Grün
1 Bund glatte Petersilie
1 getrocknete Chillischote gemörsert
Saft von 1/2 Zitrone
Salz
Pfeffer
1 Knoblauchzehe gepresst

Die feine Schlemmerei die ich heute zusammengemischt habe ist nicht mehr wirklich nur Dip zu Mais-Chips. Ich könnte sie mir gut zu einem saftigen Stück Fleisch vom Grill vorstellen. Ein passender Name ist mir bis jetzt auch nicht eingefallen, daher einfach Guacamole 'freestyle'. Und ich glaube, damit könnte ich bei einem Apéro wie in guten alten Zeiten wieder punkten.
Guacamole freestyle
Guacamole 'freestyle'
1 EL Tahina
3 EL Naturejoghurt
1 El Mayonnaise
2 Frühlingszwiebeln inkl. Grün
1 Bund glatte Petersilie
1 getrocknete Chillischote gemörsert
1 Knoblauchzehe gepresst
Saft von 1/2 Zitrone
1/3 Salatgurke
3 EL Maiskörner
3 EL Indianerbohnen
6 Cherrytomaten geviertelt
Salz
Pfeffer
Guacamole freestyle
Die Sesampaste, das Naturejoghurt, die Mayonnaise und den Zitronensaft zu einer dicklichen Creme vermengen. Die Saltgurke an der Röstiraffel reiben und zugeben. Da die Gurke Wasser zieht, wird daraus rasch eine saftige, gescheidige Sauce. Die Avocado in Stücke schneiden, die Frühlingszwiebeln fein schneiden, die Petersilie hacken, die Knoblauchzehe dazupressen, Maiskörner, Indianerbohnen und Cherrytomaten dazugeben und alles gut vermengen. Mit reichlich Salz, Pfeffer, der gemörserten Chillischote und dem Knoblauch würzen. Je länger das ganze ziehen kann, desto runder wird der Geschmack. Kann sehr gut für die Grillparty oder einen Apéro vorbereitet werden.

Ich überlege nun, ob es an der Zeit ist, endlich diese Tortillas auzuprobieren. Dann könnte ich sie mit einer gebratenen Pouletbrust und meiner Schlemmer-Guacamole füllen — Mmmmhhhh! Da läuft mir schon fast das Wasser im Munde zusammen …

Tahina gibt es bei Coop oder beim arabischen Lebensmittelladen. M-Dessert ist von Migros. Naturejoghurt oder Crème fraîche als Alternative funktionieren ebenso gut.

Kommentare:

  1. Eigentlich ist es für mich verboten, einen solchen Post mit Hunger zu lesen ;)
    Avocado habe ich eigentlich immer am Lager. Nur die Letzte war null komma nichts schwarz und verschimmelt. Das ist manchmal Glückssache.
    Morgen muss eine Neue her! Dein Rezept will ich unbeding ausprobieren. Danke fürs Teilen.
    Grüessli, Eveline
    PS: Honig schmeckt himmlisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freud !!!
      ich habe drei Tage lang darauf gewartet bis die steinharten Avocados endlich genussbereit waren. :-)

      Löschen
  2. Mega gluschtig sieht das aus! Wenn ich die Zutaten vorrätig hätte würde ich in nullkommanichts loslegen...
    Wird mit Garantie demnächstvausprobiert, freu mich drauf!

    AntwortenLöschen
  3. Lecker, lecker! ich mach meine auch immer freestyle und auch mit Peterli und einem Schuss Olivenöl!
    Was das Rezeptsammelsurium betrifft, tick ich genau wie du... da muss immer ein Bleistift mit dabei sein und je papieriger, desto besser!
    Sei lieb gegrüsst hola guacamole
    melanie

    AntwortenLöschen