19.07.13

Drucken mit Alltagsgegenständen — GENIAL.

Juppiiiee ! Beim gemütlichen Blättern in der neuen Ausgabe der LIVING AT HOME bin ich jauchzend aufgesprungen. Was für eine geniale Idee! Luftpolsterfolie um das Wallholz wickeln und Packpapier drucken. Ich würde am liebsten gleich alles stehen und liegen lassen und ein paar solcher Bögen drucken. Da könnte man für's neue Schuljahr Hefte und Schulbücher einbinden, Geburtstagsgeschenke einpacken, Karten drucken …


Beim Weiterblättern blieb ich dann bei diesem Wecker hängen, den finde ich ebenfalls ganz wundervoll. Ich würde ihn als Einladung zur Party oder als Sitzungs-Reminder verschicken. Davon hätte ich gerne gleich einen ganzen Stapel, sonst würde es mich reuen, einen davon zu verschenken …

Und diesen Wecker hätte ich mir am liebsten gleich bei IKEA gekauft.

Aber oha, den müsste ich ja zuerst auseinanderschrauben, grau spritzen und das Zifferblatt bedrucken — ohjeeh, dazu fehlt mir im Moment die Zeit …

Kommentare:

  1. Weisst du was auch super funktioniert? Die klebrigen Kleiderroller mit Moosgummi Motiven bekleben! So habe ich Geschenkpapier für Weihnachten bedruckt!

    Liebste Grüsse in den Sommer
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. sooo cool! Das probiere ich unbedingt mit meinen Zwergen aus. Sowohl die Luftpolsterfolie als auch das Kleiderrollen-Moosgummi-Ding :))
    Merci für die Inspiration. (Bisher haben wir nur immer mit Güetziförmli Kartoffelstempel gemacht)
    LG Nici

    AntwortenLöschen