11.07.11

Die Küche ist eingeweiht !

Es ist vollbracht. Freitags wuselten alle Handwerker durch das Haus. Jeder stand jedem im Weg und dazwischen strich der Maler Wände und die Decke. Ein faszinierender Moment, elektrisch, angespannt und voller Endspurt-Energie. Dank meinen Überredungskünsten schloss der Elektriker mein Herd kurz vor 16 Uhr an die Stromverteilung an. Einem Einweihungsessen, gekocht auf dem neuen Herd stand also nichts mehr im Wege. Eingekauft hatte ich nämlich so, dass ich notfalls auch auf meinem Zwei-Platten-Elektro-Réchaud hätte kochen können.


Gekocht habe ich mit meiner lieben Freundin Nicole. Es gab einen Tomatensalat mit Ziegenkäse, Nicoles Zitronen-Mascarpone-Tagliatelle und Zanderfilets und zum Dessert ein Pannacotta mit Mirabellen-Kompott. Das Dessert hatte ich am Mittag auf dem Réchaud vorbereitet.


Der Geschirrspühler funktioniert noch nicht. So habe ich bald zum letzten mal Geschirr von Hand bei Kerzenlicht abgewaschen (das Licht funktioniert auch noch nicht).

Samstags wurde zum zweiten mal gefeiert. Meine Eltern bewirtete ich mit den himmlisch gute Himbeer-Gorgonzola-Spaghettis und Pouletbrüstchen aus dem Ofen, inspierert durch Steffis Rezept aus der Brigitte siehe Ohhh… Mhhh…

Wie es mir geht? Ich bin glücklich. Am Freitag-Mittag, als ich die während 7 Wochen verschlossene Arbeitszimmer-Türe öffnen konnte und unglaubliche Helligkeit und sich mir ein Durchblick bis auf den Küchenbalkon eröffnete, kamen mir fast die Tränen. Ich bin versöhnt. Ich bin einfach nur happy.

Eine ausführliche Reportage der Geschehnisse folgt. Zuerst muss ich Bilder sortieren, Gedanken aufräumen und ich musste die gesammte Küche wieder ausräumen. Heute kommt das Putzinstitut, im Bad das Lavabo und der Spiegelschrank und noch ein paar Malerarbeiten sind zu erledigen.

Kommentare:

  1. Ohhh wie toll, dass du das Rezept ausprobiert hast und es dir geschmeckt hat. Und welch Ehre, dass es (fast) das erste in deiner neuen Küche war. Das sieht ja nach einer wilden Zeit bei dir aus. Hoffe, jetzt ziehen wie von Zauberhand Ordnung und noch mehr glückliche Momente ein. Alles Liebe, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich für dich, dass du endlich deine neue Küche in Betrieb nehmen konntest! Den Rest schaffst du doch jetzt mit links!!!
    Die Rezepte habe ich mir gleich mal ausgedruckt. Das liest sich sehr lecker und trifft genau meinen Geschmack.

    Alles Liebe für dich und - Möge deine neue Küche dich täglich neu inspirieren und uns noch viele tolle Ideen liefern. ♥

    Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich alles irre lecker an!! Und ihr scheint auch viel Spaß gehabt zu haben. Sehr schön nach so einer langen Zeit im "Umbruch",gell?

    Verrätst Du mir was ein Lavabo ist?

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Oh, liebe Lelo, ich freu mich mit Dir!!!
    Das war eine ganz schön anstrengende Zeit, nicht wahr?! Schön, dass die Baustelle nun endlich hinter Dir liegt!
    Und ganz wunderbar, dass Du die neue Küche regelrecht celebriert hast! Was übrigens sehr lecker klingt!!

    Ich bin sehr gespannt auf Bilder vom Endergebnis!!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. @ Bianca aus Appellund

    :-) musste im Wortprofi nachgucken. Ein Handwaschbecken im Bad. Da wo man die Zähne putzt, die Hände wäscht und sich im Spiegel darüber begutachtet.

    AntwortenLöschen
  6. Perfeekt! So soll es sein! Ich freu mich, bald wieder mehr aus deiner Küche zu lesen und wünsch dir einen guten Start!!

    AntwortenLöschen
  7. ich bin kurz nachdem der umbau deiner küche begann, auf deinen blog gestoßen. ich habe vor ein paar jahren ähnliches erlebt und habe voller interesse, mitgefühl und manchmal mit ein bißchem sentimentaler wehmut mitgelesen. nun ist das projekt zuende und obwohl ich mich riesig für dich freue, finde ich es auch fast etwas schade, dass weiter up-dates vom küchenausbau jetzt ausbleiben. :-)

    lg, sab

    AntwortenLöschen
  8. @ sab
    Hey, nicht traurig werden, es wird noch einige Zeit Thema bleiben, denn nun muss ich doch noch bereichten, was ich mit meiner Küche alles anstellen werde, wie ich sie umgestalte, was ich aus ihr mache bis sie meine Freundin ist. Also bleib da, komm wieder und lass die Wehmut zu ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich freu mich mit dir.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. ...bist du nun nur noch am Kochen und nicht mehr am Bloggen? Vermiss dich hier schon...
    LG

    AntwortenLöschen